Was sich bei uns tut!

Ernährungstisch von KlimaIdee ein voller Erfolg!

Das Projekt KlimaIdee hielt anfang Juni den ersten Ernährungstisch auf dem Schluchtalhof. Geladene Gäste tauschten sich zum Thema «Visionen für ein nachhaltiges Wädenswiler Ernährungssystem» untereinander aus.

Auf der Wädenswiler Anzeiger Webseite könnt ihr den ganzen Artikel darüber lesen.

Bildquelle: Wädenswiler Anzeiger

Transition in den lokalen Medien

In der Mai 2021 Ausgabe vom Wädenswiler Anzeiger gab es gleich ein paar Artikel über Transition Wädenswil zu lesen. Seht selbst:

Pop-up Kino auf dem Schluchtalhof!

Der Umweltbildungsverein “Filme für die Erde” (https://filmsfortheearth.org/de) möchte mit Umweltdokus Wissen weitergeben, die Wertschätzung für Natur und Vielfalt fördern sowie zum Handeln inspirieren.

Am 28.5. bietet der Verein den Film “Unser Boden, unser Erbe” an, in dem gezeigt wird, wie wichtig unsere Böden sind, wodurch sie bedroht werden und was wir ändern müssen, damit fruchtbare Böden erhalten bleiben.

Der Schluchtalhof lädt uns in ihre offene Scheune ein, um gemeinsam den Film zu schauen und sich anschliessend darüber auszutauschen.

Auf dem Flyer erhält ihr mehr Informationen darüber. Wir freuen uns!

Geschichten-Wettbewerb

Wie sieht für euch Wädenswil in der Zukunft aus? Was könnten wir verbessern? Was fehlt?

Beim Geschichten-Wettbewerb sind eure Ideen gefragt! Reicht eure Geschichten ein und gewinnt tolle Preise! Weitere Informationen dazu findet ihr, wenn ihr auf den Flyer klickt:

Wasserwoche

Wasser ist Leben. Ohne Wasser gäbe es auf diesem Planeten nichts Lebendiges.

Vom 19. bis 26. März ist Weltwasserwoche: An vielen Orten wird über Fragen rund um das Wasser informiert und sensibilisiert. Auch wir in Wädenswil sind dabei: In einem Rundgang durchs Stadtzentrum kann man an 10 Standorten viel Spannendes zum Thema Wasser erfahren.

Hier findet ihr mehr Informationen dazu.

Samentausch-Schränkli

Hier findet ihr noch weitere Infos: Anleitung

Netzwerk Untermoosen: Pflanzaktion beim Hallenbad

Die Regenkleidung hatte bereits Schwäche gezeigt, wir waren anfangs Oktober ausgerüstet mit heissem Tee und wärmender Feuerschale, als Punkt 13 Uhr, zum Start der Pflanzaktion beim Hallenbad, das Wetter von postapokalyptisch auf perfekt umschlug. Blauer Himmel und strahlender Sonnenschein begleiteten uns auf dem Rundgang ums Hallenbad und der anschliessenden Pflanzung von allerhand Frühblüherzwiebeln und Wädenswiler (!) Wiesenpflanzen. Zum Abschluss sonnten wir uns mit einem kühlen Bier und Selbstgebackenem und lauschten den musikalischen Beiträgen von Stefan, der die Gelegenheit gleich nutzen konnte, auf die Zukunftsbilderwerkstatt aufmerksam zu machen.

Ein grosses Dankeschön an alle, die zu diesen schönen Anlass beigetragen haben, sich beim Hallenbad beteiligen, das Projekt ermöglichen und unterstützen.                             

Projekt Klimaidee Wädenswil

Regenerative Lokalentwicklung im Rahmen der planetaren Grenzen

Die Klimaidee Wädenswil ist ein zivilgesellschaftlich verankertes, regeneratives Lokalentwicklungsprojekt. Es hilft den WädenswilerInnen mit Wissen und Praxis den Transformationsprozess hin zu einer Gesellschaft mitzugestalten, welche punkto Ressourcenverbrauch die planetaren Grenzen respektiert und ihre Beziehungen und Handlungen gegenüber den jetzigen und nachfolgenden Generationen von Menschen, Tieren und Pflanzen fair und solidarisch gestaltet. Ganz konkret geht es um die lokale Ernährungs- und Konsumwende und um nichts weniger als «Das Gute Leben für Alle». Der Projektrahmen orientiert sich an den Nachhaltigkeitszielen der UNO (SDGs), den Klimazielen des Bundes und dem ökologischen Vorrangmodell und setzt darüber hinaus den Fokus auf regenerative Methoden und Prozesse. Die Kapitalisierung der Teilprojekte soll zum Grossteil durch ein lokales CO2-Kompensationsmodell sichergestellt werden. Hier geht’s zur Projektseite im Aufbau: https://transition-waedenswil.ch/klimaidee/.

Das im Frühjahr 2020 erarbeitete Grobkonzept ermöglicht den Einstieg in die Projektthemen. Vertiefend dazu gibt’s auch ein laufend updatetes Wiki: https://wiki.transition-waedenswil.ch/klimaidee. Erste Veranstaltungen mit Fokus Landwirtschaft finden diesen Herbst statt, weitere sind fürs Frühjahr geplant.

Da wir momentan stark in den Organisationsaufbau und Öffentlichkeitsarbeit investieren, sind wir nach wie vor auf tatkräftige Unterstützung angewiesen. Interessierte dürfen sich gerne unter klimaidee@transition-waedenswil.ch melden.

Herbstfest mit Pflanzaktion am 3. Oktober

 Unser Herbstfest legen wir dieses Jahr zusammen mit der Pflanzaktion beim Hallenbad. Das «Netzwerk Untermosen», das aus dem TTW Projekt «Miis Hallebad» entstanden ist, engagiert sich hier für ein lebendiges und vielfältiges Areal.  Wir bepflanzen ein Beet mit Wädenswiler Stauden, bestücken die Wiesen mit Zwiebelpflanzen und feiern mit Speis, Trank und musikalischer Unterhaltung. Die Zukunftsbilderwerkstatt stellt sich vor, die regelmässig stattfindende Anlässe zum Thema Zukunftsfähigkeit plant.

Samstag 3. Oktober um 13 Uhr vor dem Eingang zum Hallenbad. Anmeldung ist vorausgesetzt.

 

Jahresbericht 2019

Schon ist die Hälfte des 2020 rum, und wir können mit Stolz und Zufriedenheit auf das vergangene Jahr zurück blicken: Wir haben getauscht, geteilt, diskutiert, bepflanzt, geerntet, geschrieben, gestaltet, gegessen, gefeiert und kooperiert. Haben Filme geschaut, Bücher gelesen, Blogs geschrieben, Newsletter verschickt und Vorträge gehalten. Im Jahr 2019 haben sich neue Projekte und Gruppen gebildet und es wurde somit neue Strukturen aufgebaut und die Verantwortungen auf mehrere Schultern verteilt.

Wenn uns 2019 etwas gelehrt hat, dann, dass wir zusammen stärker sind! Kooperationen entstehen aber nicht einfach so: Menschen mit Ideen suchen und entwickeln diese mit der Gewissheit, dass es da draussen viele Köpfe mit derselben Idee gibt. Manchmal braucht es nur jemanden, der fragt: «Machsch mit?»

Mit genau dieser Frage ist Transition Wädenswil 2017 gestartet und so Vieles ist daraus entstanden. Diese Vielfalt möchte der Jahresbericht 2019 aufzeigen. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit, denn das wäre nach diesem vollen Jahr schwer zu bewerkstelligen.

Viel Spass bei der Lektüre. Ich freue mich auf ein weiteres Wandeljahr mit Euch!

Sandra Hollenstein
Präsidentin Transition Wädenswil

Blog: Töfffahrer!

Wir kommen von einer wunderbaren Wanderung vom Moorgebiet der Schwantenau zurück nach Biberbrugg. Auf einmal werden wir aus unserem Paradieszustand herausgerissen: Ohrenbetäubender Lärm! 

Hier könnt ihr den Blog von Isabelle weiterlesen!

Resurrection – was heisst das?

Meine Enkelin macht Englischaufgaben. Sie hat jetzt Homeschooling (auf gut Deutsch Heimunterricht). Irgendwie ist sie auf dieses englische Wort im Zusammenhang mit Ostern gestossen.

Ich erkläre: „Resurrection heisst Auferstehung.“ Meine Enkelin starrt auf den Osterhasen. Sie versteht Bahnhof. Ich überlege: In der Schule gibt es doch auch das Fach Religion und Kultur. Wer erteilt das nun im Corona-Heimunterricht? Ich mache mich an die Arbeit: „Resurrection heisst Auferstehung. An Ostern feiern wir eigentlich nicht den Osterhasen, sondern die Auferstehung von Jesus Christus.“

„Ist das der Jesus, welcher an Weihnachten auf die Welt gekommen ist?” Sie will es genau wissen. „Ja, das ist der.“ Ich werde nachdenklich. „Man hat ihn 33 Jahre später gekreuzigt.“ Ich erkläre ein bisschen unbeholfen, was das bedeutet.

„Warum hat man ihn denn gekreuzigt?“ Hier könnt ihr weiterlesen!

Lasst uns einander helfen

Viele Wädenswiler und Wädenswilerinnen sitzen momentan gezwungenermassen zu Hause fest. Ein kleiner Ausflug in die Lebensmittelläden ist teils schon zu riskant. Wir können helfen! Auf der website waedistark.ch könnt ihr euch anmelden und für verschiedenen Dienstleistungen gratis Hilfe anbieten. Auch diejenigen, die auf Hilfe angewiesen sind können sich per dieser website anmelden.

Auch telefonisch könnt ihr euch bei wädistark melden: 044 517 50 23

Eine weitere Option bietet hilfe-jetzt.ch auf der sich schweizweit Gruppen eintragen können um in ihrer Nachbarschaft Hilfe anzubieten.

Dialogabend “Wie können wir die Lokale Ökonomie enkelinnentauglich gestalten?” (Kooperation mit Collaboratio Helvetica*)

29.10.2019 // Ein erstes Treffen, das entschleunigte, Frustrationen sichtbar machte und Hoffnung für die Zukunft weckte. Die Transition-Projektgruppe OIKONOMIA hat gemeinsam mit Collaboratio Helvetica* einen Dialogabend zu einer zukunftsfähigen lokalen Ökonomie organisiert. So folgten am 29. Oktober 2019 eine Handvoll unterschiedlicher WädenswilerInnen, darunter UnternehmerInnen, PolitikerInnen verschiedener Parteien, Studierende und LandwirtInnen, der Einladung. Im Zentrum stand die Frage: «Wie können wir die lokale Ökonomie in Wädenswil enkelinnentauglich gestalten?».

Die Teilnehmenden kamen mit sehr unterschiedlichen Motivationen an die Veranstaltung ins «Stöckli» der Freizeitanlage. Doch in einem Punkt waren sich alle einig: Der Austausch und die Zusammenarbeit in Wädenswil muss gestärkt werden. So betonte ein teilnehmender Unternehmer: «Der Dialogabend bot eine Plattform um in einem lockeren Umfeld, ausserhalb der üblichen Rollen, Gespräche zu führen und Ideen auszutauschen».

Als nächsten Schritt wird es, nebst eigenen Initiativen der Teilnehmenden, einen weiteren Dialogabend geben. Interessierte können sich unverbindlich bei der koordinierenden Projektgruppe melden.

Ausführlichere Informationen zum Dialogabend findest Du auf der OIKONOMIA-Projektwebseite.

*Collaboratio Helvetica ist eine Initiative, die entstanden ist aus der Überzeugung, dass wir für die Herausforderungen unserer Zeit neue Formen der Zusammenarbeit und eine ganzheitliche Denkweise brauchen. Schlüsselelemente sind Kooperation und Dialog.